Alle Kategorien / Alltag / Architektur / Design / Feminismus / Fotografie / Geschichte / Infografik / Kulturwissenschaft / Kunst / Literatur / Nachbarschaft / Partizipation / Politik / Praxis / Raumtheorie / Soziologie / Stadtforschung / Stadtplanung / Wohnen

Titel Ausgabe Kategorie Autor*in/Herausgeber*in Jahr
An Architektur 01, Material zu: Lefebvre, die Produktion des Raums Architektur / Raumtheorie / Politik Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2002
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
38
Sprache:
Deutsch
Inhalt:

Raum wird hergestellt durch spezifische soziale Prozesse. Im Gegensatz zu anderen Waren ist er aber gleichzeitig materielles Objekt und Medium, in dem andere Waren und gesellschaftliche Verhältnisse geschaffen werden. So reproduziert und modifiziert Raum permanent die gesellschaftlichen Voraussetzungen seiner eigenen Produktion. Er ist daher auch als mehr-dimensionaler Bezugspunkt sozialer Kämpfe zu begreifen: "Die Stadt und der urbane Bereich sind der Ort und zugleich der Gegenstand dieser Kämpfe" (Henri Levèbvre, The Production of Space, 1974)

An Architektur 02, Anti-Vandal: Mietbare Eigentumssicherung Architektur / Politik Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2002
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
18
Sprache:
Deutsch
Inhalt:

"Es kommt immer häufiger vor, dass Immobilien für eine gewisse Zeit leerstehen. Mangelnde Finanzen, ungeklärte Eigentumsverhältnisse oder zeitintensive Sanierungsarbeiten verhindern die eigentliche Nutzung von Gebäuden und Wohnungen. Während dieses temporären Leerstands sind die Objekte oftmals gar nicht oder nur mangelhaft gesichert und dadurch schutzlos kriminellen oder fahrlässigen Einwirkungen ausgesetzt. Häufig kommt es zu ernsten Fällen von Vandalismus, Einbruch/Diebstahl, illegaler und unbefugter Nutzung, Brandstiftung sowie Unfällen durch Abenteuer suchende Kinder und Jugendliche." Orbis Deutschland GmbH

An Architektur 08, Danscha: Siedlung für demobilisierte GuerillakämpferInnen Architektur / Politik Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2003
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
16
Sprache:
Deutsch
Inhalt:

Im kaum erschlossenen nordäthiopischen Tiefland, nahe der Grenze zu Sudan und Eritrea, wird mit deutscher Unterstützung ab 1994 eine Siedlung für demobilisierte GuerillakämpferInnen der Tigrinischen Befreiungsfront errichtet. Die strategische Lage, die Planungs- und Verwaltungsstrukturen und das Alltagsleben in Danscha lassen die militärischen Hintergründe des Projekts erkennen.

An Architektur 07, Architekten für den Frieden, 1983 Architektur / Geschichte / Politik Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2003
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
28
Sprache:
Deutsch
Inhalt:

„Wir fordern alle Kolleg(inn)en auf, sich dem Bau von Atomschutzanlagen zu widersetzen und Planungen abzulehnen, die zu einer weiteren Aufrüstung führen. / Darüber hinaus rufen wir alle Architekt(inn)en auf, die Öffentlichkeit über Wirksamkeit und Zweck sowie über die kriegsfördernden Zusammenhänge von Atomschutzbunkern zu informieren und aufzuklären. / Wir rufen zu einer Solidarisierung der kritischen Architekt(inn)en auf, die allein es fertig bringen kann, die Ohnmacht des Einzelnen in einen Druck auf die Regierungen umzuwandeln.“

An Architektur 06, Segal/Weizman: israelische Siedlungspolitik Architektur / Politik / Raumtheorie Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2003
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
16
Sprache:
Deutsch
Inhalt:

Bisherige Karten der West Bank stellen die israelischen Siedlungen als Punkte dar, die einen Ort markieren und vielleicht Aussagen über die Anzahl der Bewohner machen. Die Karte von Rafi Segal und Eyal Weizman, erstellt in Kooperation mit der Menschenrechtsorganisation B?Tselem, zeigt dagegen Form und Ausdehnung der Siedlungen. Die Anlage vieler Siedlungen ist bedingt durch strategische Ziele, wie die Überwachung palästinensischer Städte oder die Störung palästinensischer Infrastruktur. Die Analysen versuchen einen Zusammenhang zwischen Planungs- und Bauprozessen und Menschenrechtsverletzungen aufzuzeigen.

  • Interview mit Eyal Weizman
An Architektur 04, US Naval Base Guantanamo Bay: Recht und Raum Architektur / Politik Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2003
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
28
Sprache:
Deutsch/ Englisch
Inhalt:

„Guantanamo Bay ist in einem gewissen Sinn einzigartig. Es stellt aufgrund seiner spezifischen Rolle in der Rechtsordnung einen Sonderfall in der Kategorisierung von Räumen dar. Zur Zeit gibt es im Justizsystem der USA eine wichtige Debatte darüber, welche verfassungsmäßigen Rechte jemandem zustehen, der des Terrorismus angeklagt ist und auf einer Militärbasis gefangen gehalten wird – einem Territorium, das der Rechtsprechung der USA unterliegt, in dem aber keine verfassungsmäßigen Rechte gelten. Guantanamo ist gewissermaßen ein Extremfall eines solchen exterritorialen Gebietes. Es befindet sich noch nicht einmal innerhalb des US-Staatsgebietes, obwohl es unter der Kontrolle dieses Staates steht.“

mit u.a.: Judith Butler Guantanamo Limbo (Heftbeitrag im englischen Original)

The Lawyers Committee for Human Rights Sicherheitshäftlinge und das Rechtssysteme

Telefoninterview mit Kenneth Hurwitz, Lawyers Committee for Human Rights

An Architektur 09, German-Japanese Village, Utah 1943 Architektur / Politik Jesko Fezer, Anke Hagemann u.a. 2003
Verlag:


Größe:
187 x 263 mm

Seiten:
24
Sprache:
Deutsch
Inhalt:

Auf dem Armeegelände Dugway Proving Ground in Utah wurden 1943 detaillierte Rekonstruktionen typischer deutscher und japanischer Wohnbauten errichtet. Zweck dieser Bauten war die Entwicklung und Erprobung von Brandbomben für alliierte Luftangriffe. Diesem German-Japanese Village genannten Komplex, der unter der Mitarbeit der emigrierten deutschen jüdischen Architekten Erich Mendelsohn und Konrad Wachsmann und des tschechischen Architekten Antonin Raymond entstand, gingen Untersuchungen zur Stadtstruktur, zu Konstruktion und Materialeigenschaften typischer Gebäude und ihrer jeweiligen Möblierung voraus.

mit Reprints historischer Dokumente

Funambulist, The 08, Police Architektur / Soziologie / Politik Léopold Lambert 2016
Verlag:


Größe:
210 x 297 mm

Seiten:
60
Sprache:
Englisch
Inhalt:

This eighth issue of The Funambulist Magazine, dedicated to the police, can be read in continuity with Issue 04 (March-April 2016), which was focused on carceral environments. Its axiomatic editorial line is resolutely the same: just as there cannot be “better prisons,” there cannot be “better police,” at least not within the logics through which they are currently operating in a majority of the world’s societies. In this regard, the numerous murders of Native and Black bodies by the United States police, the violence of the Apartheid police in Jerusalem against Palestinians, the murderous operations of the Brazilian military police in the favelas, or the legalized abuse of power by the French and Turkish police during ongoing states of emergency; not as “police brutality” that would require reforms but, rather, as the very essence of policing itself, which calls for abolition.

Funambulist, The 04, Carceral Environments Architektur / Soziologie / Politik Léopold Lambert 2016
Verlag:


Größe:
210 x 297 mm

Seiten:
60
Sprache:
Englisch
Inhalt:

The fourth issue of The Funambulist Magazine is dedicated to carceral environments, examining various forms of incarceration spaces in relation to the bodies they imprison. Architecture’s violence is never greater than through its carceral typology, and a bit of this typology lies in all architecture. The issue explore political prisons in Ireland, migrant detention centers in the United Kingdom, Indigenous boarding schools in Canada, the carceral history of Guantanamo Bay, labor camps in California, and prison abolitionism in additions to the usual photographic and student sections, as well as the opinion columns and blog article re-edition.

Funambulist, The 03, Clothing Politics Architektur / Soziologie / Politik Léopold Lambert 2016
Verlag:


Größe:
210 x 297 mm

Seiten:
60
Sprache:
Englisch
Inhalt:

The third issue of The Funambulist Magazine is dedicated to clothing politics, examining a scale of design closer to bodies than the ones previously studied in the past issues. The layers of fabric we incorporate (i.e. form into a body) are all charged both legally and normatively, and this charge combines with those related to a body’s race, gender, behavior, and spatial-temporal context. This issue thus proposes to examine this combination of normative charges — sometimes turned into law — through various wearable objects we call clothes: shoes, pants, shirts, accessories, and different head garments.

Contributors: Merve Bedir, Françoise Vergès, Eric Darnell Pritchard, Mimi Thi Nguyen, Minh-Ha T. Pham, Reina Lewis, Hana Tajima, Emma Tarlo, Andrew Biraj, Murktarat Yussuff, Lucy Jones, Imme van der Haak.

Funambulist, The 07, Health Struggles Architektur / Soziologie / Politik Léopold Lambert 2016
Verlag:


Größe:
210 x 297 mm

Seiten:
60
Sprache:
Englisch
Inhalt:

The seventh issue of The Funambulist Magazine is dedicated to health-related political struggles. Its editorial line does not approach the concept of health merely as that which prevents a body from dying but, rather, as the most incarnate level of politics since it tend to mobilize the very biologies of the bodies it takes for object. For this same reason, it is also a domain where the norm shows the highest degrees of crystalization in its stigmatization of some bodies over others. From the Texan abortion clinic legislation to the hunger strikers in political prisons, via t the architectures designed by Arakawa and Madeline Gins for Helen Keller, this issue attempts to disrupt the normative conception of what a functioning body is.

Contributors: Alex Shams, Christina Yi, Zahra Ali, Merve Bedir, Blanca Pujals, Lori Brown, Banu Bargu, Che Gossett, Noémie Aulombard, Momoyo Homma, Piergianna Mazzocca, and Giulia Tomasello.

Journal for Northeast Issues 5-6, Special Issue: Living Magazine Stadtplanung / Politik / Kunst projektgruppe Hamburg 2010
Verlag:
Revolver Publishing

Größe:
240 x 340 mm

Seiten:
48
Sprache:
Englisch
Inhalt:

contributors (u.a.): Gabó Bartha, KAP-HT (Budapest), Sándor Bartha, Detour Brigade (Budapest), Balázs Beöthy (Budapest), Thomas Bratzke, Zast Real Estate (Berlin), Thomas Campbell/Dmitry Vorobyev (St. Petersburg), Doro Carl (Hamburg), Susanne Cockrell/Ted Purves, Amity Works (Oakland), Salem Collo-Julin/Melinda Fries/Rob Kelly/Zena Sakowski, The Free Store (Chicago), Margit Czenki/Christoph Schäfer (Hamburg), Miklós Erhardt (Budapest), Nikolett Erőss (Budapest), Csaba Farkas/Tamás Kaszás, Intercultural Orientation (Budapest), Marc Fischer (Chicago), Tim Goldie (London), Ryan Griffis, The Temporary Travel Office (Urbana), Felix Grimm (Hamburg), Ferenc Gróf/Jean-Baptiste Naudy, Société Réaliste (Paris), Marc Herbst/Christina Ulke, The California Herb & Spice Company (Los Angeles), Beata Hock (Budapest), Sibylle Hofter, Büro Schwimmer (Berlin), Srećko Horvat (Zagreb), Inventory, Lilla Khoór/Will Potter (Budapest, London), Elke Krasny (Vienna), Petra Lange-Berndt/Uwe Täubler (Hamburg, London), Ligna (Hamburg), Polonca Lovsin (Ljubljana), Frank Lüsing/Alexander Rischer (Hamburg), Josh MacPhee/Erik Reuland (New York, Minneapolis), Esther Meier (Hamburg), Attila Menesi/Christoph Rauch (Budapest, Hamburg), Anca Mihulet/Sebastian Moldovan (Sibiu), Naeem Mohaiemen (New York), Jacek Niegoda (Gdansk), Rena Rädle (Belgrade), Right to the City (Zagreb), Sarah Ross (Urbana), Therese Roth (Hamburg), Mark Saunders (London), Benedict Seymour (London), Cornelia Sollfrank (Hamburg, Dundee), Florin Tudor/Mona Vatamanu (Bucharest), Tibor Várnagy (Budapest), Annette Wehrmann/Freundeskreis (Hamburg), Kathrin Wildner (Hamburg, Berlin), Monika Wucher (Hamburg), Olga Yegorova (St. Petersburg), Zampa di Leone.

Real Review 01 Architektur / Politik Jack Self, The REAL Foundation 2016
Verlag:


Größe:
115 x 262 mm

Seiten:
104
Sprache:
Englisch
Inhalt:

Through engaging analysis, evaluation and enquiry, the Real Review pursues what it means to live today. Real Review is the result of a partnership between OK-RM and editor Jack Self. The principal began to design an efficient, economical and readable format, the kind of format that could be around for a very long time and that readers would create a unique relationship with. Recognising that magazines often end up folded in half by the reader, the Real Review presents itself in a pre-folded format; the design direction responds to the architecture working across quadruple page spreads rather than the usual double page spread. The Real Review brings you insightful, timely and engaging reviews from the world’s finest writers – from both within and outside architecture – that explore how the design of space shapes our daily lives.

Urban Pamphleteer 03, Design & Trust Politik / Design Ben Campkin, Rebecca Ross 2014
Verlag:
UCL Urban Laboratory

Größe:
170 x 240 mm

Seiten:
36
Sprache:
Englisch
Inhalt:

Urban Pamphleteer #3: Design & Trust, asks what the consequences are of prioritising defence and security as a first principle in design – an issue that has recently fired up the news agenda in public campaigns to remove ‘anti-homeless’ spikes and critiques of so-called ‘hostile architecture’ in public spaces.

Urban Pamphleteer 04, Heritage & Renewal in Doha Soziologie / Politik / Stadtplanung Ben Campkin, Rebecca Ross 2014
Verlag:
UCL Urban Laboratory

Größe:
170 x 240 mm

Seiten:
36
Sprache:
Englisch
Inhalt:

Urban Pamphleteer #4: Heritage & Renewal in Doha, interrogates the contradictory ways that heritage features in the rapid contemporary redevelopment of Doha through the microcosm of its Al-Asmakh neighbourhood.

Urban Pamphleteer 05, Global Education for Urban Futures Politik / Stadtplanung Ben Campkin, Rebecca Ross 2015
Verlag:
UCL Urban Laboratory

Größe:
170 x 240 mm

Seiten:
52
Sprache:
Englisch
Inhalt:

Urban Pamphleteer #5: Global Education for Urban Futures, aims to stimulate a critical discussion about the future of higher education focused on cities and urbanisation.